Filmarchiv

Filter
  • Zu weit weg

    zu weit weg

    FSK 0 / 1 Std. 28 Min.

    zur Filmwebsite
    zur Programmübersicht

     

    Der 12-jährige Ben (Yoran Leicher) und der 11-jährige Tariq (Sobhi Awad) sind neu an ihrer Schule und neu im Fußballverein. Sie haben auch noch eine weitere Gemeinsamkeit: Sie haben beide ihre Heimat verloren - Ben durch den Kohleabbau und Tariq durch den Krieg in Syrien. Schnell freunden sich die beiden miteinander an. Doch im Gegensatz zu Ben, stiehlt Tariq seinem Freund auf dem Fußballplatz die Show, auch in der Klasse ist er viel beliebter als Ben. Kann Ben es schaffen, aus dem Schatten seines Freundes zu treten?

    D 2020 Komödie, Familie
    Mit: Yoran Leicher, Sobhi Awad, Anna König,...
    Regie: Sarah Winkenstette

  • Zwei Herren im Anzug

    "Mittelreich" erzählt die mehrere Generationen umspannende, epische, tragische und auch komische Geschichte einer alteingesessenen bayerischen Wirtsfamilie, die eine Landwirtschaft und eine Fremdenpension betreibt und von anderen Bewohnern eines Dorfes an einem bayerischen See. Mit ihrem Leben und ihren Traumata stehen sie exemplarisch für eine Epoche der Veränderungen und erzählen erstmals, wie Bayern das wurde, was es heute ist.

    D 2018 Drama
    Mit: Martina Gedeck, Irm Hermann, Josef Bierbichler,...
    Regie: Josef Bierbichler

  • Zwischen den Stühlen

    Auf das theoriedominierte Lehramtsstudium folgt seit Jahrzehnten mit bürokratischer Regelmäßigkeit das Referendariat, der praktische Teil der Lehrerausbildung. Ein Sprung ins eiskalte Wasser.

    Bis zu zwei Jahre lang arbeiten angehende Lehrer im Spannungsfeld zwischen Bewerten und Bewertetwerden. Müssen erziehen und werden selbst erzogen. Vom ersten Tag an sind sie gezwungen, die gegensätzlichsten Rollen einzunehmen. Sie müssen Schulklassen bändigen - und sich von Seminarleitern maßregeln lassen. Sie müssen Zensuren verteilen - und haben die größte Angst vor den eigenen Prüfungen. Sie rechtfertigen sich auf Elternsprechtagen vor Vätern und Müttern, die doppelt so alt sind wie sie selbst. Und sind immer Schüler und Lehrer zugleich.

    "Zwischen den Stühlen" begleitet drei von ihnen auf diesem spannungsreichen Weg. Eine emotionale und unterhaltsame Coming-of-Age Geschichte über drei junge Menschen, deren Idealismus mit einer harten Realität zusammenprallt und Blick hinter die Kulissen eines Systems, das jeden einzelnen von uns geprägt hat.

    D 2017 Doku
    Regie: Jakob Schmidt

  • Zwischen den Zeilen

    zwischen den zeilen

    FSK 6 / 1 Std. 47 Min.

    zur Filmwebsite
    zur Programmübersicht

     

    Der Lektor Alain (Guillaume Canet) ist in seinem Job überaus erfolgreich und leitet einen Pariser Verlag. Doch die Branche befindet sich im Wandel und Alain hat zunehmend Schwierigkeiten, seinen Verlag der Digitalisierung anzupassen. Die attraktive junge Mitarbeiterin, die mit der Digitalisierung beauftragt ist, wirkt da schon viel interessanter. Doch das ist nicht sein einziges Problem. Auch mit dem Manuskript seines langjährigen Klienten Léonard (Vincent Macaigne) ist er nicht zufrieden, denn der hat mal wieder eine Affäre in Buchform verarbeitet und die Bezüge zur Realität mehr schlecht als recht verschleiert. Doch Alains Frau Selena (Juliette Binoche), die auch als Schauspielerin am Theater arbeitet, hat eine ganz andere Sicht auf die Dinge. Denn ihr gefällt Léonards Arbeit, vielleicht aber auch nur, weil sie selbst mit einer Affäre in die brisante Angelegenheit verwickelt ist...

    F 2019 Komödie
    Mit: Guillaume Canet, Juliette Binoche, Vincent Macaigne,...
    Regie: Olivier Assayas

Copyright © 2013 - Kinowelt am Ammersee | Fischerei 12 | 86911 Dießen am Ammersee | Tel. 0 88 07 - 940 991 -   Impressum   |   Datenschutz